Notartermin

Notarielles Beurkundungsverfahren

Die notarielle Beurkundung des Musterprotokolls oder des individuell ausgearbeiteten Gesellschaftvertrags ist Pflicht. Die anfallende Beurkundungsgebühr umfasst dabei auch die umfassende Beratung durch den Notar. Bei einem Stammkapital zwischen 1€ und 7.000€ besteht die gleiche Mindestgebühr. Diese liegt bei der Gründung einer Ein-Personengesellschaft mit dem Musterprotokoll bei 60€, ohne bei 125€.  Wird eine Mehr-Personengesellschaft gegründet, liegt die Mindestgebühr bei 120€, ohne die Verwendung des Musterprotokolls bei 250€. Zusätzlich ist zu beachten, dass bei der Gründung ohne das Musterprotokoll noch Gebühren für die Beurkundung der Geschäftsführerbestellung anfallen. Aus Kostensicht ist es wesentlich günstiger, wenn man die Unternehmergesellschaft/UG (haftungsbeschränkt) durch das vereinfachte Verfahren gründet und das Musterprotokoll verwendet. Dieses muss beim Notar von allen Gesellschaftern unterschrieben werden. Es vereinigt den Gesellschaftervertrag, die Geschäftsführerbestellung sowie die Gesellschafterliste. Die Vertretung eines Gesellschafters beim Notar ist bei Vorlage einer beglaubigten Vollmacht möglich.Um spätere Probleme bezüglich des Firmennamens zu vermeiden, wird empfohlen, eine Stellungnahme zur Zulässigkeit des Firmennamens durch die jeweils zuständige Kammer, IHK oder HKW, einzuholen. Dieser Vorgang dauert im Schnitt 0,84 Tage.

Notarielle Anmeldung beim Handelsregister

Zusätzlich ist vom Notar die Anmeldung zum Handelsregister zu fertigen. Das heißt, der Notar hat die Anmeldung zu unterschreiben und den Handelsregistereintrag vorzubereiten. Es fällt eine 0,5 fache Gebühr an, mindestens jedoch 30€. Diese Mindestgebühr ist bis zu einem Stammkapital von 7.000€ gleich. Allerdings kommen noch Kosten für die elektronische Datenübermittlung an das Handelsregister in XML hinzu. Hier wird eine 0,3 fache Gebühr angesetzt. Insgesamt belaufen sich die Kosten für diesen Schritt auf 45€ für Mehr- und Ein-Personengesellschaften, sofern das Musterprotokoll verwendet wurde. Durch die spätere Eintragung im Handelsregister gibt der Geschäftsführer die Versicherung ab, dass das Stammkapital in voller Höhe eingezahlt ist. Die Anmeldung geschieht beim Amtsgericht des Satzungssitz (bei der für Kapitalgesellschaften zuständigen Abteilung B). Die Gerichtskosten für die Anmeldung betragen pauschal 150€.

Zeitlicher Ablauf:
1. Notarielle Beglaubigung des Gesellschaftsvertrags.
2. Geschäftskonto-Eröffnung: Unter Vorlage einer Kopie des notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrags sowie weiterer Dokumente kann die UG (haftungsbeschränkt) unter dem Zusatz i.G. (in Gründung bis zur Eintragung in das Handelsregister) ein Geschäftskonto eröffnen.
3. Bei einem weiteren Notartermin gibt der Geschäftsführer die Versicherung ab, dass Einlagen gezahlt wurden und der Unternehmergesellschaft (Haftungsbeschränkt) nun endgültig zur freien Verfügung stehen. Anschließend bereitet dieser die Anmeldung für  die Handelsregistereintragung vor.  Nach der Eintragung erlischt der Zusatz i.G. .

Kosten

Im  Folgenden finden Sie eine Auflistung der Gründungskosten

Dabei ist zu unterscheiden, ob ein Musterprotokoll verwendet wurde oder nicht und mit wie vielen Gesellschaftern die Unternehmergesellschaft/UG (haftungsbeschränkt) gegründet wurde. Das seit 01. August 2013 neue Gesetz über Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit für Gerichte und Notare (GNotKG) macht die Gebühren abhängig von der Höhe des Stammkapitals. Dabei steigen die Kosten nicht linear, sondern sind Stufen zugeordnet. Zwischen der Höhe des Stammkapitals von 1€ und 5.000€ sind die Kosten in der Regel gleich, da Mindestgebühren anfallen.

Ein-Personen-Gesellschaft mit Musterprotokoll

Mehr-Personen-Gesellschaft mit Musterprotokoll

Ein-Personen-Gesellschaft

(ohne MP)

Mehr-Personen-Gesellschaft

(ohne MP)

Notarkosten:Beurkundung des Gesellschaftsvertrags(zwischen 1€ und 7.000€ Stammkapital gilt gleiche Mindestgebühr)

60€

120€

125€

250€

Notarkosten:Beurkundung der Geschäftsführerbestellung

entfällt

entfällt

250€

250€

Notarkosten:Handelsregisteranmeldung(0,5 fache Gebühr, aber mind. 30€; zwischen 1€ und 7.000€ Stammkapital gilt gleiche Mindestgebühr)

30€

30€

62,50€

62,50€

Notarkosten:Elektronische Übermittlung der Daten in XML Format an das Handelsregister (0,3 fache Gebühr, aber mind. 15€; zwischen 1€ und 5.000€ Stammkapital gilt gleiche Mindestgebühr)

15€

15€

weitaus mehr als mit MP

weitaus mehr als mit MP

Auslagen:Porto tatsächlich oder pauschal durch Notar berechnetpauschal: 20% von Beurkundungsgebühr

12€

(20% von 60€)

20€

(20% von 120€)

weitaus mehr als mit MP

weitaus mehr als mit MP

Porto pauschal: 20% von HR Eintragung

9€

(20% von 30€+15€)

9€

(20% von 30€+15€)

weitaus mehr als mit MP

weitaus mehr als mit MP

Auslagen:BeurkundungsverfahrenAusdrucke und Kopien 15c/Seite und 1,50€/Scan; max. 5€

5€

5€

weitaus mehr als mit MP

weitaus mehr als mit MP

Kosten HR Eintrag Gericht

150€

150€

150€

150€

Gesamtkosten bei max. Stammkapital von 5.000€ geschätzt

281€

349€

Mehr als 588€

Mehr als 713€

Wer erhält was nach dem Termin beim Notar?

Nach dem Termin erhält:

  • eine Ausfertigung der Urkunde der Gesellschafter
  • eine beglaubigte Ablichtung (Kopie, notariell beglaubigt) die Gesellschaft
  • eine beglaubigte Ablichtung das Registergericht (Späterer Eintrag im Handelsregister), in elektronischer Form (Scan)
  • eine einfache Kopie das Finanzamt (Körperschaftsstelle)

Nächster Schritt: Die Eintragung in das Handelsregister und die Veröffentlichung im Bundesanzeiger