Mehrpersonengesellschaft

Ausfüllen des Musterprotokolls:

 

UR. Nr. …………

UR ist die Abkürzung für Urkundenrolle. Die Urkundenrollen-Nummer (UR. Nr.) wird vom Notar ausgefüllt und dokumentiert seine fortlaufenden Amtstätigkeiten.

Heute, den . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,

Hier ist das heutige Datum einzutragen.

erschienen vor mir, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , Hier trägt der Notar seinen Namen ein.

Notar/in mit dem Amtssitz in
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , Hier trägt der Notar seine Adresse ein.

Herr/Frau1)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2),

Herr/Frau1)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2),

Herr/Frau1)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2).

Hier erscheint eine Auflistung aller anwesenden Personen. Im Falle einer Gründung mit dem Musterprotokoll können maximal 3 Gesellschafter und ein Geschäftsführer eingetragen werden. Im Falle einer Vertretung des Geschäftsführers, ist hier auch der Name des Vertreters einzufügen. Handelt es sich bei dem Gründer um eine juristische Person, so kann die Anrede Herr/Frau weg gelassen werden.

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach § 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell-
schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Hier ist der Name der zukünftigen UG einzutragen. Achten Sie auf den Firmenzusatz „UG (haftungsbeschränkt)“ oder „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“

mit dem Sitz in . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Hier ist der Sitz der Firma einzutragen. Bitte beachten Sie den Unterschiede zwischen Satzungssitz und Verwaltungssitz.

2. Gegenstand des Unternehmens ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Hier ist der Gegenstand des Unternehmens einzutragen. Betätigungsfeld bzw. die Betätigungsfelder des Unternehmens konkret zu beschreiben zB. „Herstellung von Polstermöbeln

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt . . . . . . . . . . . . . . . . €
(i. W. . . . . . . . . . . . . . . . Euro) und wird wie folgt übernommen:

Herr/Frau1). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . über-
nimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von . . . . . . €
(i. W. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr/Frau1). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . über-
nimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von . . . . . . €
(i. W. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr/Frau1). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . über-
nimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von . . . . . . €
(i. W. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Hier sind die Gesellschafter und die Höhe ihrer Einlagen einzutragen.

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre
Einforderung beschließt3).

Das Stammkapital muss mind. 1€ betragen und kann nicht in Form von Sacheinlagen erfolgen. Die Anteile der Gesellschäfter können frei gewählt werden, müssen in der Gesamtsumme aber das Stammkapital bilden.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr/Frau4) . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,
geboren am . . . . . . . . . . . , wohnhaft in . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , bestellt.

Hier sind die Daten über den Geschäftsführer einzutragen.

Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des § 181 des Bürger-
lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu
einem Gesamtbetrag von 300 €, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter
im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau-
bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni-
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt — Körperschaft-
steuerstelle –.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar/von der Notarin insbesondere auf
Folgendes hingewiesen: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 Hier können vom Notar Ergänzungen eingetragen werden.

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi-
tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu
einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge-
strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.

Download des Musterprotokolls im PDF oder Word Format


Individuelle Beratung

Begleitete Firmen­gründung deutschland­weit zu geringen Paket­preisen möglich:
  • Persönliche Beratung
  • Schnelle Gründung
  • Mehr Sicherheit
Nähere Information*