Fragen zum Gesellschaftsvertrag und dem Musterprotokoll

Muss für eine UG (haftungsbeschränkt) ein Gesellschaftsvertrag erstellt werden?
Nein, für die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) muss kein extra Gesellschaftsvertrag aufgesetzt werden. Es reicht aus, sofern eine Gesellschaft aus max. 3 Gesellschaftern und mit nur einem Geschäftsführer gegründet wird, ein offizielles Musterprotokoll zu nutzen und dieses notariell beglaubigen zu lassen. Das Musterprotokoll vereint Gesellschaftsvertrag und Gesellschafterliste.

Was beinhaltet das Musterprotokoll?
Das Musterprotokoll ist für die schnelle und kostengünstige Unternehmensgründung in einfachen Standardfällen gedacht. Es beinhaltet die Mindestbestandteile eines Gesellschaftsvertrages mit bis zu drei Gesellschaftern (inklusive Gesellschafterliste), die Bestellung eines Geschäftsführers und eine Regelung über das Aufkommen für die Gründungskosten.

Wo kann man die neuen Musterprotokolle herunterladen?
www.musterprotokoll.de/download

Muss das Musterprotokoll verwendet werden?
Nein, das Musterprotokoll muss nicht verwendet werden. Es kann auch ein traditioneller Gesellschaftsvertrag aufgesetzt werden. Jedoch liegen die Kosten dann deutlich höher. Gerade für junge Unternehmen, denen wenig Kapital zur Verfügung steht,  wird empfohlen die Musterprotokolle für die Gründung zu nutzen.

Gibt es unterschiedliche Musterprotokolle für GmbH und UG?
Nein, die neuen Musterprotokolle sind jeweils sowohl für eine GmbH- als auch für eine UG-Gründung geeignet. Allerdings sind die Musterprotokolle je nach Unternehmensform unterschiedlich auszufüllen (siehe Streichungs-Hinweise am Ende der Musterprotokolle).

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Musterprotokollen?
Es gibt zwei Musterprotokolle, eines für die Gründung einer Einpersonengesellschaft, also mit nur einem Gesellschafter, und eines für Mehrpersonengesellschaften mit mehreren Gesellschaftern.

Darf das Musterprotokoll verändert werden?
Nein, es dürfen keine Veränderungen oder Ergänzungen am Musterprotokoll vorgenommen werden. Beim Ausfüllen kann der Notar allerdings zusätzliche schriftliche „Hinweise“ vermerken.

Welche Vorteile hat das Musterprotokoll?
Bei einer Unternehmensgründung mit dem Musterprotokoll spricht man vom „vereinfachten Gründungsverfahren“. Die wesentlichen Vorteile dabei liegen in der gesetzlichen Ermäßigung der Notarkosten (je nach gewähltem Stammkapital) und einer Verkürzung der Gründungsdauer sowohl beim Notar als auch beim Registergericht (Eintragungung ins Handelsregister). Die Kosteneinsparungen können hier eingesehen werden: Kostenübersicht

 

 

 


Individuelle Beratung

Begleitete Firmen­gründung deutschland­weit zu geringen Paket­preisen möglich:
  • Persönliche Beratung
  • Schnelle Gründung
  • Mehr Sicherheit
Nähere Information*