Fragen zum Firmennamen

Wie lautet die korrekte Firmierung für eine Unternehmergesellschaft?
Als Unternehmergesellschaft müssen Sie den Firmennamen immer mit dem Rechtsformzusatz „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ oder „UG (haftungsbeschränkt)“ angeben. Die UG darf im Geschäftsverkehr nicht als „GmbH“ auftreten. Ein Weglassen oder eine Abkürzung des Hinweises „(haftungsbeschränkt)“ ist nicht zulässig und kann unter Umständen zu persönlichen Haftungen führen. Zum Beispiel: „Fantasia UG (haftungsbeschränkt)“

Welchen Namen kann ich einer UG (haftungsbeschränkt) geben?
Als Firmenname (Firma) können Personen-, Sach- und Phantasienamen gewählt werden. Man kann und sollte neben eigenen Recherchen den Wunschnamen auch bei der örtlichen IHK vorab prüfen lassen um späteren Verzögerungen oder Konflikten vorzubeugen.

Kann eine UG (haftungsbeschränkt) einen Personennamen tragen, obwohl die Person weder Gesellschafter noch Geschäftsführer ist – z.B. „Dr. Mustermann UG (haftungsbechränkt)“?
Nein, die Firma darf nur aus Namenszusammensetzungen der Gesellschafter bestehen.

Kann man eine „UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG“ gründen?
Ja, das ist möglich und bereits gängige Praxis.

Weitere Informationen zum Firmennamen