Eröffnung Geschäftskonto

Für Kapitalgesellschaften wie die Unternehmergesellschaft / UG (haftungsbeschränkt) oder GmbH besteht generell keine Pflicht ein Geschäftskonto zu eröffnen. Dennoch sollten die Finanzen der Gesellschaft sollten immer strikt von den privaten getrennt werden, daher ist es ratsam und auch professioneller ein extra Konto anzulegen. Im Zuge der Gründung einer Unternehmergesellschaft / UG (haftungsbeschränkt) ist bei der Eröffnung des Geschäftskontos auf den genauen Ablauf zu achten, damit es zu keinen unnötigen Verzögerungen kommt.

Zeitlicher Ablauf:
1. Notarielle Beglaubigung des Gesellschaftsvertrags.
2. Geschäftskonto-Eröffnung: Unter Vorlage einer Kopie des notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrags sowie weiterer Dokumente kann die UG (haftungsbeschränkt) unter dem Zusatz i.G. (in Gründung bis zur Eintragung in das Handelsregister) ein Geschäftskonto eröffnen.
3. Bei einem weiteren Notartermin gibt der Geschäftsführer die Versicherung ab, dass Einlagen gezahlt wurden und der Unternehmergesellschaft (Haftungsbeschränkt) nun endgültig zur freien Verfügung stehen. Anschließend bereitet dieser die Anmeldung für  die Handelsregistereintragung vor.  Nach der Eintragung erlischt der Zusatz i.G. .

Mitzubringen bei der Kontoeröffnung:

  • Aktueller Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate); sofern noch kein HR-Auszug vorliegt kann dieser nachgereicht werden und bei der Gründung reicht die Kopie des notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrags (Musterprotokoll oder individueller Vertrag) sowie ein professioneller Businessplan
  • Gesellschafterbeschluss zur Eröffnung eines Kontos
  • Gültiger Ausweis/Reisepass der Kontoeröffner

Achten Sie auf angemessene Kleidung und eine gelungene Präsentation Ihrer Person sowie Ihres Unternehmens. Seien Sie gut vorbereitet, denn auch wenn es sich nur um die Eröffnung eines Kontos handelt, der erste Eindruck zählt!

Viele Banken sehen auch gerne eine BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) bei der Kontoeröffnung. Hierbei handelt es sich um ein wichtiges Instrument im Rahmen des Finanzhaushaltes eines Unternehmens, welches Auskunft über Daten der  laufenden Finanzbuchhaltung gibt. Es gibt einen Ein- und Überblick über die Kosten- und Erlössituation eines Unternehmens.

Nächster Schritt: Die Gewerbeanmeldung


Individuelle Beratung

Begleitete Firmen­gründung deutschland­weit zu geringen Paket­preisen möglich:
  • Persönliche Beratung
  • Schnelle Gründung
  • Mehr Sicherheit
Nähere Information*